Druckversion
Coreshield 8
Fülldrahtelektrode
EN ISO 17632-AT 42 2 Y N 2
SFA/AWS A5.20E71T-8
(EN 758)(T 42 2 Y N 2)
Kurzcharakteristik
Selbstschützender Fülldraht mit Allpositionseignung zum Schweißen von Bau- und Feinkornbaustählen, zugelassen bis zu einer Streckgrenze von 355 N/mm². Gute Tieftemperaturzähigkeit bis -20°C. Verschweißbar mit konventionellen MAG-Stromquellen. Aufgrund der stärkeren Schweißrauchbildung sollte Coreshield 8 ausschließlich im Außen- und Baustellenbereich oder mit direkter Brennerabsaugung eingesetzt werden.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt B
P235 / S235 - P420 / S420 u. ä.
Schutzgase nach EN ISO 14175
Durchmesser
1,6
Stromeignung
 = - 
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMnAl 
0,170,10,50,5%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Schutzgas
   
    
Streckgrenze
ReL   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
-20°C   
Uohne>= 420 500-600>= 22
>= 47   
Leistungsdaten
Durchmesser1,6 mm
Schweiß-SpannungAbschmelz-
strom AVleistung kg/h
155191,9
240233,7
Spulentyp
71 (Korbspule BS300 11.3 kg)
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
CE, ABS, BV, CWB, LR, DNV, GL, DB, TÜV
Typ : 8
Stand : 2008-01-30