Druckversion
OK Femax 38.65
Stabelektrode
EN ISO 2560-AE 42 4 B 7 3 H5
SFA/AWS A5.1E7028
(EN 499)(E 42 4 B 7 3 H5)
(DIN 1913)(E 51 43 B(R) 12 160)
Kurzcharakteristik
Basisch-rutile Hochleistungselektrode mit einer Ausbringung von 165%. Ergibt ein Schweißgut mit hohen mechanisch-technologischen Gütewerten und geringem Wasserstoffgehalt. Für Stumpf- und Kehlnähte an unlegierten und Feinkornstählen im Schiffs,- Tank-, Behälter- und Stahlbau. Auch für Quernähte auf keramischer Badsicherung. Durchmesserauswahl für Kehlnähte: Elektrodendurchmesser = gewünschtes a-Maß + 1 mm.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt B
P235 / S235 - P420 / S420, Schiffbaustähle A - D, A32 - E36, A36 - E36 u. ä.
Rücktrocknung
200 - 250°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMn 
0,080,41,1%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Streckgrenze
ReL   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
-20°C-30°C-40°C 
U>= 420 500-640>= 20
>= 54>= 47>= 47 
S>= 355 500-570>= 22
>= 47>= 47  
N>= 290 440-550>= 22
>= 47>= 47  
Stromeignung
 = +  ~  ULmin = 65 V
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
4,04501702401650,68153,770
5,04502253551650,69105,772
6,04503004301650,6877,280
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
CE, Seproz, PRS, ABS, BV, LR, DNV, GL, DB, TÜV
Typ : 1
Stand : 2008-02-05