Druckversion
OK Femax 39.50
Stabelektrode
EN ISO 2560-AE 42 2 RA 5 3
SFA/AWS A5.1E7027
(EN 499)(E 42 2 RA 5 3)
(DIN 1913)(E 51 53 AR 11 160)
Kurzcharakteristik
Rutilsaure Hochleistungselektrode mit 160% Ausbringung für Stumpf- und insbesondere Kehlnähte. Ausgezeichnete Schweißeigenschaften bei sehr gutem Schlackenabgang und Nahtaussehen. Hohe mechanisch-technische Gütewerte. Sehr gutes Wiederzünden, deshalb auch für unterbrochene und kurze Kehlnähte geeignet. Durchmesserauswahl für Kehlnähte: Elektrodendurchmesser = Gewünschtes a-Maß + 1 mm.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt B
P235 / S235 - P355 / S35, Schiffbaustähle A - D, A32 - E32, A36 - E36 u. ä.
Rücktrocknung
- - -
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMn 
0,090,30,7%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Streckgrenze
ReL   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
-20°C   
U>= 420 500-640>= 20
>= 47   
Stromeignung
 = -  ~  ULmin = 65 V = + 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
3,24501301701700,68232,369
4,04501502301630,70163,271
5,04502003501610,70105,565
6,04502804001710,7176,486
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
CE, Seproz, PRS, ABS, BV, LR, DNV, GL, DB, TÜV
Typ : 1
Stand : 2008-02-05