Druckversion
OK 53.05
Stabelektrode
EN ISO 2560-AE 42 4 B 2 2 H10
SFA/AWS A5.1E7016
(EN 499)(E 42 4 B 2 2)
(DIN 1913)(E 51 55 B(R) 10)
Kurzcharakteristik
Basische Doppelmantelelektrode für höchste Anforderungen an die mechanisch-technologischen Gütewerte des Schweißgutes. Ausgezeichnete Tieftemperaturzähigkeit (eignungsgeprüft bis -50°C) insbesondere für das Schweißen von Wurzel- und Zwangslagenähten im Rohrleitungs-, Behälter- und Stahlbau. Wurzellagen können sehr gut am Minuspol geschweißt werden, wegen des leicht beherrschbaren Schmelzbades und der sicheren Flankenerfassung bei gutem Einbrand.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt B
P235 / S235 - P420 / S420 u. ä.
Rücktrocknung
350°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMn 
0,070,51%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Streckgrenze
ReL   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
-20°C-40°C  
U>= 420 510-640>= 22
>= 54>= 47  
S>= 355 470-570>= 22
>= 47>= 47  
Stromeignung
 = +  - 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,5350501001030,63791,049
3,2350801401050,60521,257
3,2450801401050,61391,370
4,04501101801040,63251,782
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
CE, MRS, ABS, BV, LR, GL, DB, TÜV
Typ : 1
Stand : 2008-02-05