Druckversion
Legierungstyp
19 12 3 L / 316L
OK 63.35
Stabelektrode
EN ISO 3581-AE 19 12 3 L B 2 2
SFA/AWS A5.4E316L-15
Werkstoffnummer1.4430
Kurzcharakteristik
Basische Elektrode für den Chemieapparate- und Behälterbau mit größeren Wanddicken (meist >20 mm) und hohen Forderungen an die Tieftemperaturzähigkeit bis -140°C, für kryotechnische Anlagen auch mit hohen Zähigkeiten bis -196°C lieferbar (FN 3 - 4). Bei Nasskorrosion bis 350°C zugelassen. Unempfindlich gegen Riss- und Porenbildung. Sehr gute Verschweißbarkeit auch in Zwangslagen (PD, PF).
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt H
1.4301, 1.4306, 1.4541, 1.4550, 1.4401, 1.4404, 1.4429, 1.4435, 1.4571 u. ä.
Rücktrocknung
200°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMnCrNiMoFN 
<=0,040,51,718,5122,83-8%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
Rt-140°C  
U>= 370 520-620>= 30
>= 47>= 32  
Stromeignung
 = + 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,530055851050,63910,942
3,2350801201050,63471,358
4,0350801801050,62281,863
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
CE, Seproz, NAKS, ABS, TÜV
Typ : 1
Stand : 2008-02-05