Druckversion
Legierungstyp
18 8 Mn / 307 / Fe10
OK 67.43
Stabelektrode
EN ISO 3581-AE 18 8 Mn R 1 2
EN 14700E Fe10
SFA/AWS A5.4~E307-16
Werkstoffnummer1.4370
(EN 1600)(E 18 8 Mn R 1 2)
Kurzcharakteristik
Rutilbasische Stabelektrode für Verbindungen und Auftragungen an artgleichen Stählen, Manganhartstählen (1.3401 u. ä.), hitzebeständigen Cr- und CrNi-Stählen. Für Austenit-Ferrit-Verbindungen bis 300°C einsetzbar. Hitze- und zunderbeständig bis 850°C, beständig gegen Seewasser und verdünnte Säuren. Kaltverfestigend und verschleißfest, sehr gut für Auftragungen und Pufferlagen geeignet. Schweißguthärte: unbehandelt ca. 180 HB, ca. 41 HRC nach Kaltverfestigung.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt O
1.3401, 1.4000, 1.4021, 1.4512 u. ä., Schwarz/Weiß-Verbindungen, Pufferlagen, Auftragungen etc.
Rücktrocknung
350°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMnCrNiMo 
0,10,7618,58,5<=0,5%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
Rt-60°C  
U>= 360 570-670>= 25
>= 47>= 32  
Stromeignung
 = +  ~  ULmin = 65 V
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,53006080950,511060,846
3,235090115950,54571,354
4,0350110150950,56351,761
5,04501302101000,60172,886
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
TÜV, CE, DB
Typ : 1
Stand : 2008-02-05