Druckversion
Legierungstyp
25 22 2 N L / 310Mo
OK 310Mo-L
Stabelektrode
EN 1600E 25 22 2 N L R 1 2
SFA/AWS A 5.4(~E310Mo-16)
Werkstoffnummer~1.4466
Kurzcharakteristik
Rutilbasische Stabelektrode für den Einsatz bei hohen Korrosionsanforderungen, insbesondere in der Düngemittelindustrie (Harnstoff-Synthese/Stamicarbon). Meist für artgleiche Stähle wie 1.4335, 1.4465 und 1.4466 eingesetzt, jedoch auch für Reparaturen in Düngemittelwerken, wenn die Korrosionsbeständigkeit von 316L-Schweißzusätzen nicht ausreicht. Mit geringer Streckenenergie schweißen (max. 15 kJ/cm), max. Zwischenlagentemperatur 150°C.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt H
1.4335 - X1CrNi25-21, 1.4401, 1.4404, 1.4465 - X1CrNiMoN25-25-2, 1.4466 - X1CrNiMoN25-22-2, u.ä.
Rücktrocknung
200°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMnCrNiMoNFN 
<=0,04<=0,54,525222,20,150%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
Rt   
U>= 350 550-650>= 30
>= 40   
Stromeignung
 = + 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
3,2350701001000,56501,162
4,03501001401000,55331,762
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
Stamicarbon, Snamprogetti
Typ : 1
Stand : 2008-02-05