Druckversion
Legierungstyp
CrMo9
OK 76.96
Stabelektrode
EN ISO 3580-AE CrMo9 B 4 2 H5
SFA/AWS A5.5E8015-B8
Werkstoffnummer~1.7388
(EN 1599)(E CrMo9 B 4 2 H5)
Kurzcharakteristik
Basische Spezialelektrode für artähnliche Stähle wie X11CrMo9-1 (früher 12CrMo19-5). Meist im Apparate- und Rohrleitungsbau der Petrochemie für Betriebstemperaturen bis 600°C eingesetzt. Vorwärmung und Zwischenlagentemperatur 150 - 270°C, Wärmenachbehandlung (Anlassen) bei 710 - 760°C / > 1 h, oder Neuvergüten.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt F
1.7386 X11CrMo9-1, 1.7388 X7CrMo9-1 u. ä.
Rücktrocknung
300-350°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CSiMnCrMo 
0,080,60,891,1%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Streckgrenze
ReL   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
Rt   
A(740°C/1h)>= 530>= 620>= 15
>= 34   
A(650°C/2h) 730 850 17
25   
A(750°C/2h) 550 720 22
60   
Stromeignung
 = + 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,5300701001100,55920,851
3,2350901351050,55501,170
4,04501302001100,64231,980
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
---
Typ : 1
Stand : 2008-02-05