Druckversion
Legierungstyp
NiFe-CI-A
OK NiFe-CI-A
Stabelektrode
EN ISO 1071E C NiFe-CI-A 1
SFA/AWS A5.15ENiFe-CI-A
(DIN 8573)(E NiFe-1 - BG 11)
Kurzcharakteristik
Basisch-graphitische Nickel-Eisen-Elektrode für Gusseisenschweißungen ohne oder mit geringer Vorwärmung. Besonders risssicheres und porensicheres Schweißgut, insbesondere für Gusseisen mit Kugelgraphit (GJS/GGG) und Mischverbindungen von Gusseisen mit unlegiertem Stahl. Auch geeignet für Temperguss und austenitisches Gusseisen mit Kugelgraphit. Wegen des NiFe-Kernstabes mit möglichst kurzem Lichtbogen und niedrigem Strom schweißen. Allstromelektrode, besonders geringe Aufmischung und Aufhärtung am Minuspol oder an Wechselstrom. Das mehrlagige Schweißgut ist mechanisch bearbeitbar, Härte ca. 180 HB. - Frühere Bezeichnung: OK 92.58 -
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt K
Gusseisen mit Kugelgraphit (GJS / GGG), Schwarzer Temperguss (GJMB / GTS), Mischverbindungen zwischen Gusseisen und Stahl
Rücktrocknung
200°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
NiFeCSiMnAl 
51461,50,70,81,4%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
    
U>= 250 375>= 4
    
Stromeignung
 = +  - ~  ULmin = 50 V
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,530055751050,70900,670
3,2350751001050,70450,990
4,0350851601050,70301,870
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
Seproz
Typ : 1
Stand : 2008-02-05