Druckversion
Legierungstyp
NiCu
OK NiCu 1
Stabelektrode
EN ISO 1071E C NiCu 1
SFA/AWS A5.15~ENiCu-B
(DIN 8573)(E NiCu-BG 31)
Kurzcharakteristik
Basische Nickel-Kupfer-Elektrode zum Schweißen von Gusseisenwerkstoffen ohne oder mit geringer Vorwärmung. Die Besonderheit der Legierung ist die Farbähnlichkeit mit Gusseisen, die gute spanabhebende Bearbeitbarkeit und die gute Anbindung insbesondere bei gealtertem Gusseisen. Zur Reparatur an Altguss, zum Ausbessern von Gussfehlern (Fertigungsschweißen) und Bearbeitungsfehlern, meist für Füll- und Decklagen angewendet. Allstromelektrode, geringere Aufmischung und Aufhärtung am Minuspol und Wechselstrom. Schweißguthärte ca. 140 - 160 HB. - Frühere Bezeichnung: OK 92.78 -
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt K
Grauguss (GJL bzw. GG), Gusseisen mit Kugelgraphit (GJS bzw. GGG), Schwarzer Temperguss (GJMB bzw. GTS)
Rücktrocknung
80°C / 2h, bei VacPac nicht erforderlich
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
NiCuFeCMnSi 
Basis3230,50,9<=0,2%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
    
U 190 300-350 15
    
Stromeignung
 = +  - ~  ULmin = 45 V
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,530050100950,60960,666
3,235060125950,65490,897
4,035090140950,65320,9130
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
---
Typ : 1
Stand : 2008-02-05