Druckversion
Legierungstyp
CuSn6P
OK 94.25
Stabelektrode
prEN ISO 17777~E Cu 5180A (CuSn6P(A))
DIN 1733EL-CuSn7
Werkstoffnummer~2.1025
SFA/AWS A5.6~ECuSn-C
Kurzcharakteristik
Basisch umhüllte Stabelektrode zum Verbindungs- und Auftragsschweißen an Kupfer, artähnlichen Zinnbronzen mit 6 - 8% Zinn, Messing und Gusseisenwerkstoffen ohne oder mit geringer Vorwärmung, Verbindungsschweißungen weisen jedoch geringere Zugfestigkeiten auf. Wegen der hervorragenden Gleit- und Notlaufeigenschaften erfolgt bevorzugt der Einsatz an Lagern, Gleit- und Dichtelementen aus Grauguss (GJL / GG) oder Stahl. Härte des reinen Schweißgutes: ca. 95 HB.
Grundwerkstoffesiehe Schweißweiser Abschnitt O
Messing CW500L bis CW509L, CW719R u.ä., Auftragschweißen auf Stähle und alle Gusseisensorten, bevorzugt Grauguss (GJL bzw. GG).
Rücktrocknung
300°C / 2 h, bei VacPac nicht erforderlich.
Schweißposition
Schweißgutrichtanalyse
CuSnMnSiP 
Basis6,5<=0,5<=0,5<=0,2%
Gütewerte des reinen Schweißgutes
Wärme-
behandlung
Dehngrenze
R0,2   N/mm²
    
Festigkeit
Rm   N/mm²
    
Dehnung
A5   %
    
Kerbschlagarbeit
ISO-V   J
20°C   
U 235 330-390 25
25   
Stromeignung
 = + 
Leistungsdaten
SchweißdatenKalkulationsdaten bei maximalem Schweißsstrom
ØLängeSchweißstromAusbringenkg SchweißgutElektroden-kg SchweißgutSekunden
mmmmminmaxca.proanzahl propro Stundepro
  AA%kg Elektrodenkg SchweißgutBrennzeitElektrode
2,53506090950,71771,239
3,235090125950,72461,940
4,0350125170950,74312,941
Zulassungensiehe Schweißweiser Abschnitt Q
Seproz
Typ : 1
Stand : 2008-02-05